Erneute Teilrenaturierung am Osterbach

An einer Eigentumsfläche der Wildland-Stiftung Bayern konnte erneut ein Abschnitt des Osterbachs im Landkreis Freyung-Grafenau renaturiert werden.

In Absprache mit den Naturschutzbehörden und dem Naturpark Bayerischer Wald konnte die Wildland-Stiftung Bayern im Herbst einen zweiten Abschnitt des Osterbachs im Landkreis Freyung-Grafenau renaturieren. Der Osterbach wurde einst zur Holzdrift begradigt. Nun wurden die Uferbefestigungen entfernt und der Verlauf des Baches neu in die Wildland-Fläche verlegt. Vernässungen der Wiese durch die neue Dynamik des Baches sind naturschutzfachlich erwünscht. Damit wird der Lebensraum für Bekassine und Co. deutlich aufgewertet. Norbert Ranzinger als Vorsitzender der Wolfsteiner Jägerschaft freut sich über die nun abgeschlossene Renaturierung.

Die Maßnahmen wurden im Rahmen des Naturparkprogrammes mit einem Zuschuss in Höhe von 80% gefördert.

Aktuelles zu diesem Projekt

Brücke bei Haidmühle ottergerecht ausgebaut (14. Februar 2017)
Biotopverbund am Gernbach (11. August 2016)
Teilrenaturierung des Osterbachs im Bayerischen Wald (2. Juni 2016)

Verwandte Themen