Biotopverbund Fränkische Rezat

An der Fränkischen Rezat ist die Wildland-Stiftung Bayern seit 1982 zum Schutz von Wiesenbrütern, insbesondere der Bekassinenpopulation, aktiv.

Projektziel: Erhalt und Optimierung des Brutgebiets für Wiesenbrüter

  • Leitarten: Erhalt der Quellpopulation der Bekassine, Wiesenpieper, Grauammer, Grüne Keiljungfer
  • Geografische Lage: Landkreis Ansbach, Stadt Windsbach
  • Charakteristika: Breite Talaue mit naturnahem Verlauf der Fränkischen Rezat, Vielfalt an bedrohten Insekten und reichhaltige floristische Ausstattung des Gebiets
  • Flächengröße: Wildland-Flächen 9,0181 ha
  • Projektbeginn: erster Flächenankauf: 1982
  • Projekterweiterungen: 1984, 1987, 1988, 1996, 2001, 2002, 2007
  • Maßnahmen: Abflachen von Gräben und Uferbereichen, Anlage von Wiesenseigen und Altarmen, extensive Mahd
  • Projektpartner: Regierung von Mittelfranken (Höhere Naturschutzbehörde), Jägervereinigung Ansbach, Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Amt für Ländliche Entwicklung, Wasserwirtschaftsamt Ansbach