Fledermaushotel Bad Feilnbach

Im Jahr 2002 erhielt die Wildland-Stiftung Bayern bei Bad Feilnbach die Möglichkeit, eine frühere Trafo-Station zu einem Fledermaushotel umzubauen.

  • Projektziel: Fledermausschutz
  • Leitart: Großes Mausohr, Mopsfledermaus, Wimperfledermaus
  • Geografische Lage: Landkreis Rosenheim
  • Charakteristika: Holzverkleidung am Gebäude für Fledermäuse
  • Flächengröße: 0,0032 ha
  • Projektbeginn: 2002
  • Maßnahmen: Trafostation ist außen mit Holz verkleidet worden, damit Spalten bewohnende Fledermäuse neuen Lebensraum erhalten. Ebenso sind Zugänge ins Innere für Fledermäuse nutzbar gemacht worden. Eine Infotafel zum Fledermausschutz befindet sich gegenüber der Station am Parkplatz.
  • Projektpartner: Schenkung des Trafohauses durch E-On Bayern, Jagdgruppe Bad Aibling

Zum Weiterlesen:

2015: Auszeichnung mit Plakette „Fledermäuse willkommen“

Mai 2015: Fledermaushotels optimiert

Zu den Fledermäusen gibt es einen Flyer und ein Poster, die Sie bei der Wildland-Stiftung Bayern bestellen können.

Aktuelles zu diesem Projekt