Natur.Vielfalt.Tännesberg

Der Markt Tännesberg entwickelt im Modellprojekt Natur.Vielfalt.Tännesberg mit Partnern aus Naturschutz, Landwirtschaft und Jägerschaft eine gemeinsame Strategie zur Optimierung der Biodiversität auf Gemeindeebene. Die Wildland-Stiftung Bayern ist Teil der Trägergemeinschaft.

Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

BNFs Das Projekt wird gefördert über den Bayerischen Naturschutzfonds.

  • Projektziel: Das Projekt wird im Gemeindebereich von Tännesberg entsprechend der Zielsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie mit folgenden Schwerpunkten umgesetzt:
    • Sicherung der Arten- und Lebensraumvielfalt durch Schutz und Optimierung der wildlebenden Arten und ihrer Lebensräume
    • Erhaltung und Verbesserung des Biotopverbunds
    • Erhaltung und Verbesserung der Agrobiodiversität durch Förderung nachhaltiger Landnutzungsformen und der Vielzahl an Nutztieren und -pflanzen, verknüpft mit einer Ausweitung der regionalen Vermarktung
    • Flankierende Maßnahmen zur Umweltbildung, Besucherlenkung und Entwicklung eines sanften Tourismus
  • Leitarten: Rebhuhn als Leitart der Tiere der Feldflur
    Rotvieh als bedeutsame Haustierrasse
    alte Getreide und Kartoffelsorten
  • Geografische Lage: Landkreis Neustadt an der Waldnaab
  • Charakteristika:
    Naturraum Nördlicher Oberpfälzer Wald mit zahlreichen Kuppen, Wäldern, Feuchtwiesen, naturnahen Bachtälern mit natürlicher Ufervegetation, Hecken, Raine, Quellen, Teiche
  • Flächengröße:
    Das Projektgebiet umfasst das Gemeindegebiet von Tännesberg mit rund 47 km2; davon rund 120 ha Eigentumsflächen im Besitz der verschiedenen Naturschutzverbände der Trägergemeinschaft zur Sicherung naturschutzfachlich bedeutsamer Flächen.
  • Projektbeginn: 2009
  • Maßnahmen:
    Maßnahmen zur Erhöhung der Agrobiodiversität
    • Beratung von Landwirten zur Erhaltung genetischer Ressourcen bei Nutzpflanzen und -tieren.
    • Sicherung und Ausweitung der Produktion landwirtschaftlicher Naturschutzprojekte
    • Aufbau eines gemeinsamen Vermarktungslabels
  • Projektpartner:
    Projektpartner in der Trägergemeinschaft:
    Gemeinde Tännesberg
    Wildland-Stiftung Bayern
    Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V.
    Bund Naturschutz in Bayern e. V.
    Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald
    An dem Projekt sollen möglichst alle Gruppierungen und Nutzer sowie verschiedene Fachressorts aus Wirtschaft, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Wasserwirtschaft und Bildung beteiligt werden und zur Umsetzung beitragen. Die Trägergemeinschaft wird im Rahmen dieses Projekts die langjährigen BayernNetzNatur-Projekte fortsetzen und ausweiten.
  • Besonderheiten:
    Das Projekt wurde 2015 als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.
    Produkte zur Regionalvermarktung aus landwirtschaftlicher Erzeugung, wie beispielsweise:
    • Streuobsterzeugnisse wie Säfte, Brände, Schaumweine, Trockenobst
    • Rindfleisch und Rindfleischprodukte
    • Schaf- und Ziegenprodukte
    • Bier aus alten Getreidesorten
    • Mehl sowie Brot- und Backwaren aus alten Getreidesorten
    • Kartoffeln aus alten Kartoffelsorten
    • Fische aus extensiver Teichwirtschaft
    • Wildprodukte