Bionik – der Natur abgeschaut

Was bedeutet eigentlich Bionik und woher kommt der Begriff? Dies erforschten Schüler der Grundschule Fahrenzhausen zusammen mit Treffpunkt Wildland.

Anhand von einfachen Versuchen überlegten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Fahrenzhausen, die diese Woche in der Jugendbildungsstätte Haus Sudetenland verbrachten und an einem naturkundlichen Nachmittagsprogramm von Treffpunkt Wildland teilnahmen, welche Beispiele aus der Natur im täglichen Leben nützlich sein könnten. Woran erinnern beispielsweise die Mundwerkzeuge des Hirschkäfers, der Stachel einer Biene, oder die beiden Flügelpaare einer Libelle? Auch der Lotus-Effekt wurde besprochen und von den Schülern selbst ausprobiert. Nachdem ausgiebig geforscht und beobachtet wurde, fand der Nachmittag mit lustigen Spielen rund um das Thema Bionik einen schönen Ausklang.