Spannende Wald-Rallye am Glatzberg

Die 3. Klasse sowie die 3/4 Kombiklasse der Grundschule Heldenstein trafen am 19.10.2016 Treffpunkt Wildland und die Mühldorfer Jäger zur gemeinsamen Wald-Rallye auf dem Glatzberg.

Insgesamt 42 Schüler, deren Lehrerinnen und einige Eltern nahmen an diesem spannenden Projekt-Vormittag trotz des unsicheren Wetters teil. Es gab fünf Stationen, an denen die Kinder ihr Wissen testen und erweitern konnten. Die heimische Fauna wurde von Wilfried Portisch und Axel Fromm erklärt und die Kinder hatten eine Unmenge an Fragen zu Fuchs, Dachs, Reh, Baummarder, Eichhörnchen, Fasan, Stockente und Mauswiesel. An der nächsten Station lernten die Kinder von Anderl Maier, Robert Pulzer und Alex Krieger alles über Spuren und Fährten und konnten diese im Anschluss selbst bestimmen. Besonders lustig für die Kinder waren die Waldspiele, die Petra Vierlinger mit ihnen spielte. Es wurden Bäume ertastet und wiedererkannt, Tierrätsel gelöst und „Fledermäuse“ gingen auf Insektenjagd. Aber auch die Bäume des Waldes waren ein spannendes Thema. Hier erklärten Anja Thole, Treffpunkt Wildland, und Hubert Stiller die heimischen Baumarten, ließen die Kinder Jahresringe zur Bestimmung des Baumalters zählen und entdeckten mit ihnen zusammen Pilze. Ein Highlight war natürlich die Station „Jäger und Jagdhund“, die von Adi Schwab und seinem Flatcoated Retriever Dini betreut wurde. Die Kinder erfuhren Wissenswertes über die wichtigen Aufgaben eines Jägers und Dini bewies sein Können, in dem er bis zum Schluss hochmotiviert von den Kindern versteckte Gegenstände apportierte.
Zum Abschluss erhielten die Kinder von Treffpunkt Wildland kleine Bestimmungsheftchen zu den „Spuren und Fährten“ des heimischen Wildes sowie zu den heimischen „Greifvögel und Eulen“ und die „Vielfalt der Pilze“, die sie in der Schule noch einmal nachbereiten können.

Sowohl Schüler, Eltern als auch Lehrerinnen waren von dem interessanten Projekt-Vormittag sehr begeistert und bedankten sich bei den Jägern mit einem kräftigen Applaus!

Ein herzliches Dankeschön geht an Wilfried Portisch, der sein Jagdrevier zur Verfügung stellte sowie alle beteiligten Jäger für die immerwährende gute Zusammenarbeit!

Euer Treffpunkt Wildland Team