Treffpunkt Wildland und Natur.Vielfalt.Isental beim LBV Sommerfest

Am gestrigen Sonntag lud die Kreisgruppe Mühldorf des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) zu ihrem Sommerfest in Gallenbach ein.

Neben Gartenbauverein, Imkern und der Ökomodellregion Isental präsentierten sich auch die Jäger des örtlichen Hegerings sowie Treffpunkt Wildland und das Projekt „Natur.Vielfalt.Isental“ mit einem Infostand vor Ort. Bei einem Gewinnspiel, bei dem es galt verschiedene Tierspuren den richtigen Tieren zuzuordnen, konnte man tolle Preise gewinnen. Die Jäger bauten mit viel Leidenschaft eine tolle Schauwand mit vielen Präparaten wie Habicht, Bussard oder Hermelin auf. Den Kuckuck erkannten auch viele Erwachsene nicht. Landwirt Hilarius Häußler, auf dessen Hof das Sommerfest stattfand, lud bei zwei Hofführungen zur Besichtigung seines Bioland-Hofes und seiner Felder ein und zeigte neben seinem Kräutergarten auch seine Esel und das Kräuterhaus. Andreas Steininger, der Leiter der LBV Kindergruppe, hat in mühevoller Handarbeit einen Totempfahl geschnitzt, den die Kinder im Laufe des Tages verschönern durften. Wirtin Claudia Maier-Häußler verwöhnte die Gäste mit verschiedenen Schmankerl wie Ofenschubsern, Bio-Würstl-Semmeln oder Bauernhof-Eis. Die LBV-Mitglieder haben sich als fleißige Kuchenbäcker erwiesen und präsentierten einen Gaumenschmaus neben dem anderen. Bei geselligem Beisammensein konnten sich viele Interessierte über die vielseitigen Tätigkeiten der Vereine und Verbände informieren, bei verschiedenen Aktionen mitwirken und sich bei anregenden Gesprächen und guter Musik unterhalten und austauschen.