Abendspaziergang durchs Thalhamer Moos

Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am 15. Juni 2016 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Kirche in Walkersaich, um gemeinsam mit Anja Thole und Gabriele Nikles von der Wildland-Stiftung Bayern einen Abendspaziergang durch das Niedermoorgebiet Thalhamer Moos bei Schwindegg zu unternehmen.

Unterwegs erfuhren sie Wissenswertes zum Niedermoorgebiet, den Aktivitäten der Wildland-Stiftung im Gebiet sowie zu vielen heimischen, aber auch invasiven Tieren und Pflanzen. An der nachgebauten Torfhütte, die vom Landratsamt Mühldorf Anfang der 2000er Jahre auf einer der Flächen der Wildland-Stiftung errichtet wurde, wartete eine kleine Überraschung auf die Teilnehmer: Gabriele Nikles und Anja Thole hatten ein kleines Aquarium vorbereitet, in dem die kleinsten Bewohner des naheliegenden Tümpels wie Kaulquappen in den verschiedensten Entwicklungsstadien, Eintagsfliegenlarven, Rückenschwimmer oder Ruderwanzen genauer betrachtet werden konnten. Fasziniert waren die Teilnehmer von den federleichten Exuvien von Libellenlarven, also dem bei der Häutung abgestreiften Chitin-Panzer. Nach der Besichtigung der kleinen Ausstellung in der Torfhütte machten sich die Teilnehmer wieder auf den Rückweg nach Walkersaich. Bei einem kleinen Abstecher zu den Wasserbüffelkühen Ilvy und Ida, die seit Mai auf Flächen des Wasserwirtschaftsamts weiden und dadurch die Flächen pflegen, überraschte die Gruppe zum Abschluss doch noch ein kurzer aber kräftiger Regenschauer, der der guten Stimmung aber keinerlei Abbruch tat.