Wald-Rallye der Mühldorfer Jäger bei Gars am Inn

Spielerisch und mit allen Sinnen lernten die Drittklässer aus Gars am Inn die Natur vor ihrer Haustüre kennen.

Bei wunderschönem Herbstwetter durften die drei dritten Klassen der Grundschule Gars am Inn Treffpunkt Wildland und die Mühldorfer Jäger zur diesjährigen Wald-Rallye besuchen. Es standen wieder fünf verschiedene Stationen auf dem Programm, wobei die Kinder bei Wilfried Portisch die Lebensweise der heimischen Wildtiere anschaulich erklärt bekamen. Spiel und Spaß gab es bei Petra Vierlinger; hier lernten die Drittklässler die Jagdstrategie der Fledermäuse kennen und durften kleine Tierrätsel lösen. Bei Dr. Erich Loserth erfuhren die Schüler alles rund um die Aufgaben eines Jägers und seines Jagdhundes. Ebenso spannend war auch die Station zu den heimischen Bäumen, die Anja Aigner vorstellte. Hier hatten die Kinder nicht nur viel Freude beim Fichtenzapfen-Zielwurf, sondern konnten selbst das Wachstum eines Wald darstellen. Auch die Tierspuren interessierten die Schüler sehr. Hier konnten Anderl Maier und Sepp Wierer Auskunft geben.
Zum Abschluss gab es für alle Kinder Waldforscher-Pässe, Infomaterial zu den Spuren und Fährten des heimischen Wildes sowie Anstecker mit Tiermotiven.