Aktuelles

Mehr

Wachtelkönig und Wildkräuter profitieren am Feuerberg von der Wildland

08.12.2015

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich die Wildland-Stiftung auf Initiative von Revierinhaber Günther Metz im Landkreis Bad Neustadt am Feuerberg....

Mehr lesen

Artenvielfalt am Feuerberg

Offene, magere Standorte prägen das Projekt Feuerberg, wo sich die Wildland-Stiftung Bayern seit dem Jahr 2000 zum Nutzen von Arten wie Neuntöter, Raubwürger oder Wiesenpieper einbringt.

  • Projektziel: Erhalt der biotopprägenden Grünlandnutzung und Offenlandbereiche
  • Leitart: Raubwürger, Bekassine, Neuntöter, Wiesenpieper
  • Geografische Lage: Landkreis Neustadt/Saale, Gemeinde Sandberg
  • Charakteristika: Grünland mit Borstgrasrasen, Kalkmagerrasen, Quellfluren und -bächen, artenreiche Waldwiesen
  • Flächengröße: 12,56 ha
  • Projektbeginn: 2000
  • Maßnahmen: Rodung, Beweidung
  • Projektpartner: Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Rhön-Grabfeld, Höhere Naturschutzbehörde an der Regierung von Unterfranken, regionale Landwirte und Revierinhaber

 

Zum Weiterlesen:

18. September 2013: Wachtelkönig und Wildkräuter profitieren am Feuerberg von der Wildland

 

Aktuelles zu diesem Projekt

Wachtelkönig und Wildkräuter profitieren am Feuerberg von der Wildland (8. Dezember 2015)