Schwarzstorch im Schönseer Land

Seit 1990 engagiert sich die Wildland-Stiftung Bayern zum Erhalt der kleinräumigen Kulturlandschaft und damit auch der Strukturvielfalt im Schönseer Land als Lebensraum für Schwarzstorch, Bekassine und Co.

  • Projektziel: Erhalt der kleinräumigen Kulturlandschaft, Sicherung der Nasswiesen, Quellaustritte und Moore
  • Leitart: Schwarzstorch, Bekassine, Braunkehlchen
  • Geografische Lage: Gemeinden Schönsee und Dietersdorf
  • Charakteristika: Hohe Strukturvielfalt mit Feldgehölzen, Quellmooren, Fließ- und Stillgewässern, Großseggenrieden und Moorbereichen
  • Flächengröße: 14,5845 ha
  • Projektbeginn: 1990
  • Projekterweiterungen: 1992, 1993, 1994, 1996, 1997, 1998, 1999, 2016
  • Maßnahmen:Fichtenräumung zum Erhalt der Feuchtwiesen
  • Projektpartner: Kreisgruppe Oberviechtach, Naturpark Oberpfälzer Wald, Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Schwandorf