Aktuelles

Mehr

Von Schneeammern und Birkhühnern – Beobachtungen aus der Rhön

12.03.2019

Nach dem schneereichen Winter ist für die Mitarbeiter der Wildland-Stiftung Bayern von großem Interesse, wie die Birkhühner die kalte Jahreszeit überstanden haben. Dabei machten sie auch überraschende Beobachtungen....

Mehr lesen

Freizeitspaß und Überlebenskampf auf engstem Raum

18.12.2018

Vertreter der Regierung von Unterfranken, des Landratsamts Rhön-Grabfeld und der Wildland-Stiftung Bayern, der Naturschutzstiftung des Bayerischen Jagdverbands, nutzten die Zeit vor der Wintersaison, um bei einer Pressekonferenz dringend an die Besu...

Mehr lesen

„Auf der Pirsch“ in Fladungen

07.11.2018

„Auf der Pirsch“ lautete das Motto des Aktionstags zur Jagd am ersten Novemberwochenende im Fränkischen Freilandmuseum in Fladungen/Rhön, bei dem die Wildland-Stiftung Bayern ihre Arbeit der Öffentlichkeit präsentierte. Jagdkönigin und Wildl...

Mehr lesen

Jägerschaft im Biotopeinsatz fürs Birkwild

09.10.2018

Die diesjährige Biotopaktion der Jägerschaft im Naturschutzgebiet „Lange Rhön“ leiteten Gebietsbetreuer Torsten Kirchner und Berufsjäger Raphael Blum von der Wildland-Stiftung Bayern. Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt...

Mehr lesen

Birkwildzählung: Trockenheit im Sommer war wohl zu extrem

27.09.2018

Bei herbstlichen Bedingungen fand am Samstag den 22. September 2018 unter Leitung der Wildland-Stiftung Bayern die Herbstzählung der Birkhühner in der Rhön statt. Mit 10 Hähnen und 7 Hennen blieb das Ergebnis hinter den Erwartungen zurück.  ...

Mehr lesen

Moorspezialist Prof. Michael Succow auf Exkursion im Schwarzen Moor

13.09.2018

Landrat Thomas Habermann und Dr. Thomas Keller von der Regierung von Unterfranken begrüßten den hochkarätigen Wissenschaftler und Moorkenner Prof. Michael Succow auf einer Exkursion durch das Schwarze Moor. Für Gebietsbetreuer Torsten Kirchner vo...

Mehr lesen

Der Wachtelkönig - das Phantom der Rhöner Bergwiesen

20.08.2018

Der Wachtelkönig ist ein seltener aber typischer Brutvogel der Rhöner Bergwiesen. Gebietsbetreuer Torsten Kirchner von der Wildland-Stiftung Bayern ist es mit seinem Team gelungen, heuer besonders viele dieser nachtaktiven Vögel zu verhören. Denn...

Mehr lesen

Echte Arnika –eine seltene Heilpflanze

19.06.2018

In manchen Projekten der Wildland-Stiftung Bayern kann die Arnika als Zeigerpflanze für extensive Grünlandnutzung noch ihre goldgelben Blütenköpfe entfalten. Doch die alte Heilpflanze wird immer seltener....

Mehr lesen

Auswilderung von Birkwild in der Rhön

28.05.2018

Anfang Mai konnten im Rahmen des Auswilderungsprojekts der Wildland-Stiftung Bayern 25 in Schweden gefangene Birkhühner in der Rhön in die Freiheit entlassen werden. Im Rahmen seines Praktikums begleitete Thomas Kuhn das Fangteam der Wildland-Stift...

Mehr lesen

Stabiler Birkhuhn-Bestand in der Rhön stimmt zufrieden

24.04.2018

Bei Kaiserwetter fand am Samstag den 21. 4. 2018 unter Leitung der Wildland-Stiftung Bayern mit Gebietsbetreuer Torsten Kirchner die Frühjahrszählung der Birkhühner in der Rhön statt. Mit 13 Hähnen und 10 Hennen wurde nach seinen Angaben der Min...

Mehr lesen

Neuer Berufsjäger in der Rhön

Die Wildland-Stiftung Bayern konnte zum 1. Januar 2018 die Stelle des Berufsjägers in der Rhön neu besetzen. Zum Schutz der wiesenbrütenden Vogelarten wie dem  Birkhuhn ist neben dem Erhalt der Lebensräume besonders auch die Minimierung der Verluste durch Fressfeinde erforderlich.

Pressemeldung: download

Gemeinsam mit Landrat Thomas Habermann vom Landkreis Rhön-Grabfeld stellte die Wildland-Stiftung Bayern Ende Januar im Landratsamt von Bad Neustadt an der Saale Raphael Blum als neuen Berufsjäger für das Naturschutzgebiet Lange Rhön der Öffentlichkeit vor.

Raphael Blum ist der neue Berufsjäger der Wildlandstiftung Bayern in der Rhön. Im Bild (von links) Thorsten Kirchner (Schutzgebietsbetreuer für das Schutzgebiet lange Rhön), Eric Imm (Wildland-Geschäftsführer), Raphael Blum und Landrat Thomas Habermann©Martina Harasim
Raphael Blum ist der neue Berufsjäger der Wildlandstiftung Bayern in der Rhön. Im Bild (von links) Thorsten Kirchner (Schutzgebietsbetreuer für das Schutzgebiet lange Rhön), Eric Imm (Wildland-Geschäftsführer), Raphael Blum und Landrat Thomas Habermann©Martina Harasim

Die Wildland-Stiftung Bayern setzt sich als Naturschutzorganisation des Bayerischen Jagdverbands seit Jahrzehnten zusammen mit dem Birkwildhegering in der Rhön sehr intensiv für den Schutz der hier noch lebenden Birkhühner ein. Diese stehen im Naturschutzgebiet als Leitart einer Reihe weiterer hochbedrohter, wiesenbrütender Vogelarten wie Wachtelkönig, Bekassine, Braunkehlchen oder Wiesenpieper voran.

Nach umfänglichen Vorbereitungen und unter Einhaltung der IUCN-Kriterien läuft seit dem Jahr 2010 die Auswilderung schwedischer Birkhühner zur genetischen Auffrischung der kleinen Restpopulation. Die schwedischen Vögel konnten sich im Lebensraum in der Rhön etablieren. Seit dem Jahr 2013 sind nach Jahren ohne Reproduktion wieder Gesperre zu beobachten. Die kleine Population bleibt dennoch schutzbedürftig und braucht zum Überleben ausreichend geeigneten Lebensraum und die Minimierung der Verluste durch Fressfeinde und Störungen.

Ein wesentlicher Pfeiler des Gebietsmanagements ist daher auch die Kontrolle der Prädatoren wie Fuchs, Waschbär oder Marder. Bereits seit 1995 beschäftigt die Stiftung deshalb einen Berufsjäger, der die örtlichen Revierjäger bei der Aufgabe des Prädatorenmanagement unterstützt.

Geschäftsführer Eric Imm von der Wildland-Stiftung Bayern freut sich, dass nun nach einem Jahr die vakante Stelle zum 1. Januar 2018 wieder neu besetzt werden konnte. In Abstimmung mit den Naturschutzbehörden und in enger Zusammenarbeit mit Gebietsbetreuer Torsten Kirchner von der Stiftung und den örtlichen Revierinhabern wird sich der neue Berufsjäger Raphael Blum um Fuchs, Waschbär und Co. kümmern. „Die Kontrolle der Prädatoren ist eine wichtige Voraussetzung für eine Stabilisierung der Birkwildpopulation in der Rhön und hat darüber hinaus Modellcharakter für ganz Deutschland“, so Imm weiter.

Titelbild: Fuchswelpe©Wolfgang Schruf/piclease